VITA
PRESSE
TERMINE
VERKAUF
PUMUCKL
WERKE
NEWSLETTER
IMPRESSUM
STATIONEN EINES KOBOLD-LEBENS

Geburt und erste Lebensjahre — Als Studentin an der Akademie für das Grafische Gewerbe München gewann Barbara von Johnson 1963 den von Ellis Kaut ausgeschriebenen Wettbewerb zur Visualisierung des Pumuckl, der bis dahin unsichtbar durch die Hörspiele des Bayerischen Rundfunks „klabauterte“.

Barbara von Johnson illustrierte in den folgenden Jahren zehn Pumuckl-Bücher sowie 39 Plattenhüllen für die Pumuckl-Hörspiele.
Alle Abbildungen: © Barbara von Johnson
Erwachsen- und Berühmtwerden — Barbara von Johnson begleitete den Kobold von seiner „optischen“ Geburt bis hin zum Erwachsenwerden: Brian Bagnall illustrierte ab 1979 den „neuen“ Pumuckl sowohl für Bücher als auch Verkaufsartikel. Ab dem Jahre 1982 wurde Pumuckl in Film und Fernsehen sichtbar — Manfred Korytowski († 1999) produzierte mit seiner Firma „Infa-Film“ in Ungarn die TV-Folgen. Mehrere Kinofilme sollten folgen.

Die Ausstrahlung der Fernsehserie „Meister Eder und sein Pumuckl“ im Fernsehen und die Kinofilme verhalfen Pumuckl zu großer Bekanntheit und Berühmtheit. Seine Lebendigkeit verdankt der kleine Kobold der einmaligen Stimme von Hans Clarin († 2005). Gustl Bayerhammer († 1993) wirkte wundervoll als geduldiger und humorvoller Meister Eder — die perfekte Umsetzung der lustigen Geschichten von Autorin Ellis Kaut († 2015).

Im Laufe der Jahrzehnte entwickelte sich die grafische Figur des Pumuckl:
123 456
© Bagnall / BR / Buchagentur / Bagnall / Saße / Buchagentur
Pumuckl von Brian Bagnall1 (aus 1979), Pumuckl aus dem Fernsehen2 (ab 1982), Pumuckl im Comic3 (ab 1984), Pumuckl von Brian Bagnall4 (ab 2000), Pumuckl von Jan Saße5 (in 2015) und Pumuckl in seiner heutigen Form im Styleguide der Buchagentur6 (seit 2016).
Pumuckl „heute“ — Nachdem Pumuckl in den letzten Jahren viel erlebt und gesehen hat und sich einigen Veränderungen unterziehen musste, arbeiten derzeit die Autorin Uschi Bagnall (im Auftrag ihrer Mutter Ellis Kaut) und Barbara von Johnson, die Zeichnerin der Original-Figur des Pumuckl, sowie eine Crew begeisterter Organisatoren zusammen daran, dass auch in Zukunft alle Kinder, jung und alt, viel Freude und Spaß an dem frechen, kleinen Kobold haben werden.

Zu Ehren des 96. Geburtstages von Ellis Kaut wurde Barbara von Johnson im November 2017 von Google als Gastzeichnerin eingeladen, das Pumuckl-Doodle zu gestalten (mehr zur Entstehung/Gestaltung des Doodles).

Seit 2017 illustriert die Künstlerin die neuen Pumuckl-Vorlesebücher, die im KOSMOS-Verlag erschienen sind: „Pumuckl — Wintergeschichten“ (10/2017) und „Pumuckl — Sommergeschichten“ (03/2018). „Pumuckl — Gute-Nacht-Geschichten“ und ein Erstlese-Buch „Bücherhelden — Pumuckl Band 1“ sind in Arbeit.

Darüberhinaus illustriert Barbara von Johnson Programmhefte und Plakate für Theater- und Musical-Produktionen, wie z.B. „Pumuckl — Das Musical“, das im April 2018 im Münchner Staatstheater am Gärtnerplatz Premiere hat.
Alle Abbildungen: © Barbara von Johnson
Pumuckl „privat“ — Trotz seiner vielen Auftritte in der Öffentlichkeit, führt Pumuckl ein reges Leben hinter den Kulissen bei seiner „optischen“ Mutter Barbara von Johnson und wird dort in vielfältiger Weise sichtbar.

So entstanden zahlreiche Werke: Illustrationen, Radierungen, Zeichnungen, Kunstdrucke und Postkarten von und mit Pumuckl. (Die hier abgebildeten und weitere Werke sind auf der Website erhältlich)
Alle Abbildungen: © Barbara von Johnson
„Obwohl andere Leute den Pumuckl berühmt gemacht haben, war er für mich immer ganz wichtig in meinem Leben. Darum bin ich besonders glücklich darüber, dass der kleine Kobold nach vielen Jahren wieder heimgekehrt ist zu mir, seiner ‚optischen‘ Mutter.“ — Barbara von Johnson

Unsichtbar. Sichtbar. Wunderbar.